Kompetenzen

img1

Metall-Schutzgas-Schweißen.

Der Lichtbogen brennt zwischen einer kontinuierlich zugeführten, abschmelzenden Drahtelektrode und dem Werkstück. Der Lichtbogen und das Schweißbad werden durch ein aktives oder inertes Gas geschützt. Der Prozeß kann für die meisten Werkstoffe eingesetzt werden und es gibt eine große Palette an Schweißzusätzen. MIG/MAG-Schweißen ist wesentlich produktiver als Lichtbogenhandschweißen. Der häufige Elektrodenwechsel entfällt und die Netto-Ausbringung ist wesentlich größer, da kein Rest mehr übrigbleibt. Von jedem Kilogramm eingesetzter Stabelektroden gehen nur 65% in das Schweißgut ein. Bei Drahtelektroden liegt dieser Wert bereits bei 85-90%. MIG/MAG-Schweißen ist ein sehr vielseitiger Prozeß, mit dem in allen Positionen hohe Abschmelzleistungen erreicht werden können. Er wird in fast allen Bereichen angewendet, in denen Schweißaufgaben an un- und niedriglegierten Stählen, hochlegierten Stählen, Nickelbasiswerkstoffen sowie Aluminium anfallen. An hochlegierten Stählen und Aluminium wird häufig das MIG/MAG-Impulsschweißen eingesetzt. Immer häufiger werden Fülldrähte verarbeitet, die neben einer nochmals erhöhten Produktivität auch eine Reihe anderer Vorteile mitbringen.

Unsere Projekte

Unsere Partner

Kontaktieren Sie uns

KampineX Technik GmbH, Feldrietstrasse 59204, Andwil, Schweiz

Tel : 071 420 96 11

Email :info@kampinex.ch

Fax : 071 420 96 01

Lassen Sie uns eine E-Mail

Über Uns

Wir sind Zulieferer/Lohnfertiger für Blech- und Metallteile vom Prototyp bis zur Großserie.

Aktuelles

Hier finden sie informationen über aktuelle projekte.